Zeit totschlagen…

… kann ich ausgesprochen gut, aber das wissen wir ja alle.

Da ich mir neulich, als ich über besagte Tatsache mal wieder frustriert, genervt und traurig war, vorgenommen habe, freie Zeit in Zukunft sinnvoller (also nicht mit Solitaire spielen ^^) zu verbringen, muss ich jetzt auch damit anfangen, das zu tun.

Grade sitze ich in Leicester im Library Café der Uni und hab noch etwa eine halbe Stunde Zeit, bevor ich bei meinem Dozenten ein Buch für meinen Essay abholen kann. Da fällt mir ein, ich wollte noch kurz sein Büro nachschlagen. Das Buch aus der Bib ist in Reparatur (und natürlich gibt es auch wieder nur eine Ausgabe), aber ich brauch es für meinen Essay über Darwin (Deadline: Montag). Zur Abwechslung hab ich auch schon 5 Tage vorher (!!) mit der Literatursuche angefangen, so dass ich auch noch Zeit hatte, meinem Dozenten zu fragen, wo ich das Buch denn herbekommen soll (ohne es kaufen zu müssen). Nette Antwort: „I got it. Can you come Wednesday afternoon?“😉 Wie nett!

Überhaupt, meinen Geschichtsdozenten mag ich… Letzte Woche meinte er, er wolle mein Meinung zu „The Reader“/“Der Vorleser“ hören, Film oder Buch oder beides, und ob ich finde, dass es einen neuen Schritt im Umgang mit unserer (= deutschen) Vergangenheit bedeutet. Eine Frage, die ich so (noch) nicht beanworten kann, über die ich aber unbedingt mal nachdenken möchte. Außerdem hab ich das Gefühl, tatsächlich einiges gelernt zu haben (was man von den anderen Kursen nicht unbedingt behaupten kann), und selber nachdenken mussten wir auch (mit wechselndem Erfolg ^^).

Was ich sonst (außer Buch abholen) so heute noch erledigen will oder schon erledigt habe:

  • Treffen mit meiner Group Project-Gruppe (nachdem ich gestern das eigentliche Experiment verpasst hatte, weil ich dachte, wir treffen uns um sieben statt um sechs… passiert mir sonst nie, und ich hatte auch sieben im Kalender stehen)
  • eine Email an die Verantwortlichen bei der TueBa-D/Z schreiben und nachfragen, ob das Angebot für nen Hiwijob immernoch steht😉 [Edit, 23.00 Uhr: Mail grade abgeschickt ^^]
  • endlich meine Vorbereitung für meine Klausur morgen machen (Discourse Analysis, frei gewähltes Thema: Anglizismen im Deutschen ^^) [Edit, 23.00 Uhr: So, fertig. Trotz Mittagschlaf. Hab eine A4 Seite Notizen, wie erlaubt, aber irgendwie ist da ein großer Teil des Essays inhaltlich schon drauf… Na ja, es wird schon passen ;-)]
  • Geschenke verpacken
  • und recherchieren für meinen Trip nach Norwich/Portsmouth am 25. Mai und nach London/Stratford irgendwann zwischen dem 2. und 5. Juni.

So. Jetzt werde ich mal das Buch holen gehen, und mich dann nachher an diverse lustige Artikel über Angliszismen und falsch verwendete Wörter setzen und versuchen, daraus eine sinnvolle Essaystruktur zu konstruieren.😉

[Edit, 22.55 Uhr] Das Buch abzuholen war eine leichte Katastrophe… Ich war mir, als ich losgelaufen bin, 100% sicher, wo ich hinmuss (das Büro ist nicht on campus, und ich hab blöderweise nur Straße und Hausnummer nachgeschaut, aber nicht, wo die Straße ist…) – nur dass sich dann rausstellte, dass das doch nicht richtig war. Also hab ich nach dem Weg gefragt, und der nette Herr hat mich in die völlig falsche Richtung geschickt (was ich mittels Google Maps hinterher rausgefunden habe…). Ich bin dann etwa ne halbe Stunde da rumgeirrt, und da ich dann schon fast 45 min zu spät war, hab ich – entsprechend genervt – beschlossen, wieder heimzugehen und ne Entschuldigungsmail zu schreiben. Antwort war wieder total nett, aber zu allem Überfluss hab ich dann festgestellt, dass das Buch jetzt wieder in der Bib verfügbar ist. Ich hasse sie langsam wirklich…

Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Gedanken, Uni abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Zeit totschlagen…

  1. Antje schreibt:

    Zeit totschlagen, woher kenn ich das grad nur?😉
    London! Stratford! Neid! Wenn wir im Herbst beide wieder in TÜ sind, musst du mir ganz viel erzählen und Fotos zeigen und so. (Du machst doch hoffentlich Fotos?)
    Ich drück die Daumen für die Klausur!🙂 Wobei ich denk, dass das eh wird, so wie sich das hier liest und wie ich dich kenn.😉

  2. Liathlann schreibt:

    Ja, verspreche hiermit hoch und heilig, dass ich Fotos mache ^^ Ich komme mir dabei zwar immer furchtbar touristig vor, aber das ist ja egal (bin ich ja auch…) Von Edinburgh gibts auch schon viele, und Lena hat noch mehr😉

    Die Klausur war übrigens ok (nein ich mag die englische Tastatur nicht… warum muss ich das ü kopieren???), ich hab zwar die halbe Nacht unbewusst über möglichen Anfangssätzen gebrütet, aber egal. Hab viel geschrieben, und fand auch, dass es gut klang. Zählt ja eh nicht😉

  3. Antje schreibt:

    Was meinst du, warum ich so wenig Fotos von Tübingen hab und die meisten davon von Besuch stammen, der bei mir war?😉
    Oh ja, das ist nervig, wenn man Buchstaben kopieren muss. Ah, da fällt mir grad auf – in Schweden ist das dann ja auch ein klein bisschen anders. Tagsüber im Verlag schwedische Klausur, abends daheim mein Laptop…
    Klingt aber doch schonmal gut.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s